„Landwirtschaft macht Schule“ an der NMS Söll Scheffau

Als Abwechslung zum gewöhnlichen Schulalltag nahmen einige Lehrpersonen der NMS Söll Scheffau das Angebot „Landwirtschaft macht Schule“ in Anspruch. Dazu wurde die Bäuerin Christina Klingler aus Alpbach für einen entsprechenden, abwechslungsreichen Unterricht eingeladen. Das Thema in den ersten Klassen war „Das Ei“ - in dieser Unterrichtseinheit erklärte Christina den Schülerinnen und Schülern kindgerecht den Weg des Eies. Unteranderem schilderte sie Probleme, wie die Käfighaltung und führte an, worauf beim Umgang mit dem Ei zu achten ist. Mithilfe von verschiedenen, anschaulichen Materialien konnte sie die Kinder von Anfang an begeistern und von der Regionalität bzw. von saisonalen Einkäufen überzeugen. Außerdem gab es pünktlich zur großen Pause noch eine leckere Kostprobe - bestehend aus gutem Bauernbrot mit köstlichem Eiaufstrich.

Nachdem die ersten Klassen informiert und gesättigt waren, machte sich Christina auf den Weg in die Schulküche, wo sie die Zutaten für die vierten Klassen vorbereitete. „Tiroler Burger“ stand auf dem Speiseplan. In den nachfolgenden drei Kocheinheiten stellten die Schülerinnen und Schüler den Germteig für die Burgerbrötchen selbst her. Auch der Inhalt des Burgers nämlich die Soße, faschierte Laibchen und frisches, saisonales Gemüse wurde von den Kindern selbstständig zubereitet. Der anschließende, gemütliche Teil mit der Verzehrung des „Tiroler Burgers“ stand wiederum im Zeichen der Regionalität und Christina setzte den Appell saisonale Produkte zu bevorzugen. Außerdem blieb noch die ein oder andere Kostprobe für hungrige Lehrpersonen übrig. 

Sommersporttage der 3. Klassen

Bilder

Vom 7. bis 9. Mai fanden die Sommersporttage der 3. Klassen in Bad Goisern statt. Bevor wir am Montag an unserer Unterkunft, dem Luise-Wehrenfennig-Haus ankamen, besuchten wir das Mammutmuseum in Siegsdorf. Bei einer interessanten Führung hörten wir viel Informatives über Geologie, Fossilien, die Giganten der Eiszeit und die Welt der Steinzeit.

Zu Mittag kamen wir in der Jugendherberge an. Gleich nach dem Mittagessen starteten die einzelnen Gruppen mit dem Sportprogramm. Der Wettergott hatte ein Einsehen, denn es herrschte drei Tage lang sommerliches Schönwetter. So war es auch möglich, alle angebotenen Aktivitäten, wie Hochseilgarten, Tennis, Kajak, Klettern, Abseilen, Tanzen, Powerschaukel, Survival, Canyoning und arbeiten mit Suchhunden, durchzuführen.

An den Abenden wurde viel gespielt und gelacht. So manch Einer entwickelte einen unglaublichen sportlichen Ehrgeiz, wenn es darum ging, seinen Gegner im Bungee Run zu besiegen. Auch ein neuer Rekord im Kistenklettern wurde auf aufgestellt.

Einige Schüler/innen waren so motiviert und hatten so viel Energie, dass sie von 06:15 – 07:00 Uhr freiwillig am Morgensport teilnahmen, bei dem es darum ging den Kreislauf in Schwung zu bringen und die ersten Sonnenstrahlen aktiv zu genießen.

Drei tolle Tage, an denen nicht nur der Sport im Vordergrund stand, sondern vor allem auch die Gemeinschaft gestärkt wurde, sind bereits leider schon wieder Geschichte.

Projektgruppe „FIT for FUN“ bei der EUREGIO an der FH Kufstein

Bilder


Seit diesem Schuljahr wird an der NMS Söll Scheffau der Alternative Pflichtgegenstand
„Fit for Fun“ angeboten. Darin wechseln sich sportliche Aktivitäten und die Zubereitung und der Genuss von gesundem Essen ab. Auch die Mitschüler können das Angebot als gesunde Jause nützen.

Passend zum Thema „Gesundheit macht Schule“ wurde Frau Gabl mit ihrer Projektgruppe von der Pflichtschulinspektorin von Kufstein, Frau Egger eingeladen, „Fit for Fun“ bei der EUREGIO an der FH Kufstein mit Worten und Taten vorzustellen. Die Schüler/innen waren sehr kreativ und bereiteten Köstlichkeiten vor, wie zum Beispiel: 5-Minuten-Brot, Bauernbrot aus Vollkornmehl, Apfel-Curry-Aufstrich, Konfetti-Aufstrich, Frühlingsaufstrich, Himbeer-Muffins, Schoko-Muffins, Overnight-Oats mit Obst, Nuss-Joghurt-Kastenkuchen, Energiekekse, … 
Da es um „Gesunde Jause“ geht, beinhalten die Rezepte nur sehr wenig bis gar keinen Zucker.

Besonderen Dank gilt den Schülerinnen Raphaela Haselsberger, Verena Lanzinger, Anna Hagenbo,
Stefanie Feger und Melissa Reinwand
, die in diesen Wochen ganz besonders verlässlich und fleißig waren. Ein ganz GROSSES Dankeschön der NMS Söll Scheffau gilt Frau Gabl, denn ohne ihren Einsatz wäre dieses Projekt nicht zustande gekommen.


Känguru der Mathematik

Unsere ersten Klassen nahmen auch heuer wieder erfolgreich am Mathematik Känguru Wettbewerb teil.  Stefanie Leps (1b), Alexander Treichl (1b), Hannah Oberhauser (1b), Emilio Bopp (1a), Paul Pirchmoser (1a), Verena Schellhorn (1a) durften sich über nette Preise freuen!

Zeichenwettbewerb der RAIBA 2018

 Klasse 1a

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Andreas

Laihartinger

2

Leonie

Feyersinger

3

Matthias

Zott

 

 

 

Klasse 1b

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Stefanie

Leps

2

Lisa-Marie

Koller

3

Victoria

Schernthanner

3

Olivia

Obwaller

 

Klasse 2a

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Nina

Stöfler

2

Lara

Lanner

3

Alexander

Zott

 

Klasse 2b

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Florian

Blankenhorn

2

Salina

Lackner

3

Christina

Linthaler

 

Klasse 2c

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Selina

Katschner

2

Markus

Gründhammer

3

Emilia

Erhart

 

Klasse 3a

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Thomas

Horngacher

2

Özge

Dinc

3

Anna

Schellhorn

 

Klasse 4a

Platzierung

Vorname

Nachname

1

Andrea

Angerer

2

Tanja

Treichl

3

Eren

Kurt

 

Zentraleuropäisches Finale der First Lego League in Aachen

„The funny SAPROBOTS“ erlebten

 

 

 

  • ·         eine siebenstündige Zugfahrt mit mehrmaligem Umsteigen
  • ·         eine tolle Stadt mit beeindruckendem Kaiserdom und Rathaus
  • ·         warme Thermal- und Heilquellen, nach Schwefel „stinkend“
  • ·         beste Organisation am Veranstaltungsort
  • ·         eine spannende Live-Challenge
  • ·         köstliches Essen
  • ·         eine lässige Teamparty
  • ·         interessante Gespräche und Kontakte mit den anderen Teams aus sieben Ländern
  • ·         aufregende Wettkämpfe
  • ·         Wahnsinnsleistungen von deutschen Teams beim Robotgame; vier Mannschaften schafften alle Aufgaben
  • ·         Motivation, besser Englisch zu lernen, damit die Kommunikation mit der Jury im nächsten Jahr leichter geht
  • ·         den Erfolg, die elftbeste Präsentation abgeliefert zu haben
  • ·         den Erfolg, das vierzehntbeste Robotgame gezeigt zu haben und damit die beste österreichische Mannschaft beim Robotgame zu sein
  • ·         Die Krönung ihrer Bemühungen in den letzten Monaten mit dem 19. Gesamtrang. Insgesamt haben 1022 Mannschaften aus Zentraleuropa teilgenommen.

Für Interessierte die Aufzeichnung vom Livestream:

http://www.youtube.com/user/FLLHot

Weitere Bilder finden Sie auf der Homepage der NMS Söll Scheffau.

Einen riesengroßen Dank möchten „the funny SAPROBOTS“ und ihre Coaches Peter Koller und Anna Gräber an die vielen Sponsoren aussprechen, die die Reisen nach Wien, Bregenz und Aachen ermöglicht haben (Besi, FB Ketten, aeoon technologies, Landesschulrat für Tirol, Gemeinden Söll und Scheffau, Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, Söll erfrischt Tourismusverband, Tiroler Bauernstandl, Sägewerk Josef Vögele, Top Schischule Ellmau, Moonlight Bar Söll und Frau Lenz). Großartig unterstützt wurden sie auch von den Eltern, die immer wieder „Taxi“ gespielt haben.

Die Teammitglieder der „funny SAPROBOTS“ sind so begeistert, dass sie den Roboter für das nächste Jahr schon geplant und gebaut haben. Sie sind schon gerüstet und freuen sich auf den 1. August 2018, an dem die neuen Aufgaben veröffentlicht werden.

Opens internal link in current windowBilder

Sensationeller 2. Platz beim der FLL Semifinale Austria

Die Projektgruppe der NMS Söll Scheffau konnte letzten Samstag in Bregenz den sensationellen 2. Platz als beste NMS von Österreich erringen, nur geschlagen von der HTL Bulme Graz.

„The funny SAPROBOTS“ qualifizierten sich damit für das zentraleuropäische Finale in Aachen vom 17. bis 18. März 2018. Jetzt heißt es wieder büffeln, denn die 24 besten Mannschaften Europas, die diesen Bewerb erreichen konnten, kommen aus sieben Nationen – daher ist ab jetzt die Wettbewerbssprache Englisch. Alle Beiträge müssen übersetzt und neu gelernt werden, alle Gespräche mit der Jury und den Schiedsrichtern in Englisch geführt werden. Good luck!

 

 

 

3. Adventfenster

Opens internal link in current windowmehr Bilder  

Die Eröffnung des 3. Adventfensters gelang durch Zusammenarbeit vom Kindergarten, dem EKIZ Söll, der Musikschule und der Neuen Mittelschule.

Die 2. Klassen der NMS Söll Scheffau waren schon bei den Vorbereitungen mit Begeisterung dabei. Die Geschichte „Das schönste Weihnachtsgeschenk“, die musikalischen Einlagen der Musikschule, der Schüler der NMS und die Vorführung der „Kleinsten“ begeisterten die Zuschauer.

Kulinarische Unterstützung lieferten die Firma Harmer, das Alpenschlössl, Christophorus, Feldwebel und BellaVita und viele Mamas und Omas der Kinder, die mit ihrem köstlichen Weihnachtsgebäck verwöhnten.

Für den Sound nahmen kurzfristig Reini und Rene Horngacher die Verantwortung.

Alle Teilnehmenden bedanken sich bei den vielen Helfern, die diese Veranstaltung zu einem idyllischen Adventereignis werden ließen.

Biber der Informatik - Ergebnisse

Initiates file downloadErgebnisliste

Neuigkeiten von der Lego League

„The funny SAP Robots“

 

„The funny SAP Robots"

First Lego League

Die Vorbereitungen für die Meisterschaft am kommenden Samstag laufen auf Hochtouren. Daher bitten wir euch alle, uns (die Schülergruppe)mit einigen Zeitpolstern und ein wenig Rücksichtnahme zu unterstützen.

Wir trainieren diese Woche unsere Präsentation:

  •  Mittwoch ab der großen Pause

Wir freuen uns auf euch!!!

  •  Freitagmittag Abreise nach Wien, die Schülerinnen haben nur zwei Stunden Unterricht (falls sie nach Hause können)

Diese 11 Schülerinnen und Schüler (von unserer Schule 10): Patrick Exenberger 3a, Alexander Gruber 3a, Rey Mark Cabantao 3a, Treichl Philipp 2b, Galvacsi David 2b, Salina Lackner 2b, Treichl Sophie 2a, Lara Winter 2a, Vögele Simon 1a, Waldauf Jona 1a sind für diese Zeit freigestellt. Paul Pirchmoser 1a ist nur für die Vorführung freigestellt.

LEGO LEAGUE

 

   

 

Anleitung zur Herstellung von umweltfreundlichen Feuchttüchern

 

Sie brauchen:

1 EL Mandelöl, 1 EL Duschbad (z.B. Lasepton Med), 200 ml abgekochtes Wasser
Küchenrolle, Dose

Variante 1: runder Behälter mit Öffnung oben
Mandelöl, Duschbad und das heiße Wasser so lange verrühren, bis sich das Öl aufgelöst hat. Danach über die Küchenrolle leeren. Jetzt den Karton in der Mitte entfernen, den inneren Anfang nach oben holen und  den Deckel aufsetzen. Die Feuchttücher können aus der kleinen Öffnung oben herausgeholt werden.

Variante 2: Klappbox:
Halbierte Küchenrolle abwickeln und die Blätter in die Box falten. Mit der Flüssigkeit übergießen….

Haltbarkeit: ca. 1 Woche

Ö3 Wundertüte

Die Challenge ist vorbei - HERZLICHE GRATULATION und vielen Dank!!!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer – ihr alle gemeinsam habt mit eurem Einsatz ein sensationelles Ergebnis möglich gemacht: Ihr habt 69.914 Handys gesammelt und jedes einzelne wird jetzt in der Ö3-Wundertüte zu wertvoller Hilfe für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen!

Dafür gebührt euch   

·         der Applaus des ganzen Landes für eine Top-Leistung
(wir lassen euch und eure Leistung auf Ö3 hochleben)

·         eine digitale Ehrenmedaille für eure Schulhomepage
(könnt ihr euch
hier abholen)

·         vielleicht sogar ein Ö3-Schulhofkonzert mit FLOWRAG
(verlosen wir im Ö3-Wecker am Montag)


Nochmal DANKE - wir wünschen euch einen schönen Advent und dann frohe Weihnachten!

Vorlesetag 2017

Opens internal link in current windowmehr Bilder

Lesebegeisterung an der NMS Söll Scheffau

Besondere Gäste folgten der Einladung zum Vorlesetag der NMS Söll Scheffau. So freuten sich die Kinder und Lehrpersonen über den Besuch von den Schauspielern Eva Maria Gintsberg und Helmuth Häusler, über den pensionierten Volksschuldirektor, Ortschronisten und Herausgeber der Akzente, Jakob Zott, über die pensionierte Geschäftsfrau und in Kirche und im Dorf engagierte Kathi Wurzer sowie über den 19 jährigen Jungautor Markus Grain.

Eva Maria Gintsberg begeisterte mit Krimi- und Feriengeschichten. Für offene Augen und Münder sorgte Helli Häusler mit Auszügen aus der „Schatzinsel“. Historisches über die Juffinger – und Saukogelhex erfuhren die Kinder bei Jakob Zott. Mit Geschichten aus ihrer Kindheit, alten Mundartausdrücken, aber auch Schulheften aus ihrer Kindheit sorgte Kathi Wurzer für großes Staunen. Wie er als 15 jähriger ein Buch veröffentlicht hat, erzählte Markus Grain und las aus einem seiner Bücher und seinen Kurzgeschichten vor.

An alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am spannenden, abwechslungsreichen Vorlesetag ergeht ein herzliches Dankeschön. Durch ihr Mitwirken wurden zwei besondere Unterrichtseinheiten geboten, die das Lesen in den Mittelpunkt gesetzt haben. 

                                 Vorlesetag

 

 

mehr Bilder

 

Nepal-Basar der NMS Söll Scheffau

Unter dem Motto „Kaufen und Helfen“ bietet heuer die Neue Mittelschule Söll Scheffau zum Elternsprechtag am Mittwoch, den 22. November (von 16.30 bis 19 Uhr) verschiedenste handwerkliche Erzeugnisse aus Nepal an.


Mit dem Reinerlös des Verkaufs werden Schulprojekte des Kufsteiner Lehrers Dietmar Wieser unterstützt. Seit seiner ersten Nepalreise im Jahr 2010 unterstützt er nepalesische Familien durch die Finanzierung des Schulgeldes ihrer Kinder. In mehreren Besuchen kontrollierte er die zweckgemäße Verwendung der eingesetzten Spendengelder. So konnte z.B. die 21jährige Manisha Paudel aus Pokhara kürzlich den Universitätsabschluss in ihrem Physikstudiums erreichen.


Bei seiner Nepalreise im vergangenen Jahr hat Dietmar Wieser durch den Kauf von qualitätsvollen Handarbeiten etliche nepalesische Kooperativen, Handwerker und Hausfrauen unterstützt. Deren Erzeugnisse werden nun zu günstigen Preisen von den Schülerinnen und Schülern der NMS Söll Scheffau zum Verkauf angeboten. Das sind z.B. Halsketten und Armbänder, Schmuckanhänger und Schlüsselanhänger, handgeknüpfte Freundschaftsbänder, Schüttelpennale, Taschen und Täschchen, geflochtene Korbwaren, Tontiere, Holz-Druckstempel, Strickwaren aus Schafwolle wie z.B. Mützen, Handschuhe, handgewebte Schale und diverses Kunsthandwerk.


In einer vorausgehenden Präsentation am Montag, den 20. November 2017 stellt Dietmar Wieser den Schülern und Lehrern der NMS Söll Scheffau Land und Leute aus Nepal vor. Mit zahlreichen Fotos beleuchtet er die geografischen und kulturellen Besonderheiten des Landes, dessen Bevölkerung durch das schwere Erdbeben im Frühjahr 2015 besonders zu leiden hat. Durch die Unterstützung der Bildungschancen kann deshalb ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung dieses Landes geleistet werden, das zu den ärmsten Ländern der Welt zählt.


Bildnachweis: Dietmar Wieser
Bildbeschreibung: Eine Schulklasse in Bhaktapur. Bei seinen Nepalbesuchen nutzt Dietmar Wieser auch immer die Gelegenheit, am Unterricht teilzunehmen.


 



FLL: Die Vorbereitungen laufen!

„The funny SAPROBOTS“ sind mit den Vorbereitungen zum Regionalwettbewerb der First Lego League in Wien beschäftigt. Einerseits beschäftigen sie sich mit dem Forschungsthema „Water Dynamics“, andererseits tüfteln sie daran, wie sie den Roboter dazu bringen können, die verschiedenen Aufgaben auf dem Spielfeld zu lösen. Spannende Wochen stehen noch bevor!


Opens internal link in current window Bilder